Entwicklungshelfer*innen als Digital Ambassadors in Afrika

GIZ - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Open positions at GIZ
Logo of GIZ

Application deadline in 2 months: Saturday 31 Dec 2022 at 23:59 UTC

Open application form

Contract

This is a Volunteer contract. More about Volunteer contracts.

Tätigkeitsbereich

Sie wollen mithelfen, die digitale Kluft in Afrika zu reduzieren und damit die digitale Transformation vor Ort aktiv mitgestalten? Sie wollen kommunale Multimediacenter oder Jugendclubs in Kamerun beraten, Web-Plattformen oder Geoinformationssysteme verbessern, in einem abgelegenen afrikanischen Dorf einen Makerspace einrichten? Sie kennen sich aus mit Mesh Networks und Raspberry Pi? Oder aber mit Social Media und Data Privacy? Dann sind Sie bei uns richtig!

Unsere Digital Ambassador Initiative zielt darauf ab, benachteiligten Gruppen, Kommunen und Organisationen der Zivilgesellschaft in Afrika einen besseren Zugang zu aktuellen digitalen Technologien und ihrer Nutzung zu ermöglichen. Auf diese Weise sollen mehr Menschen von den Chancen der Digitalisierung profitieren. Die Initiative fördert insbesondere den Zugang zum Internet im ländlichen Raum, digitale Kompetenzen (Digital Literacy) von Frauen, Mädchen und Jugendlichen und die digitale Unterstützung demokratischer Prozesse.

Damit sind Digital Ambassadors Mittler*innen zwischen der digitalen Welt, den digitalen Ökosystemen und den Realitäten vor Ort, die in Peer-to-Peer-Ansätzen innovative Lösungen zur Überwindung der digitalen Kluft zwischen Stadt und Land, Arm und Reich oder Männern und Frauen (mit-)entwickeln und deren Skalierung vorantreiben.

Ihre Aufgaben

  • Die Aufgaben der Digital Ambassadors leiten sich von den konkreten Bedarfen vor Ort ab
  • Sie können in der Vermittlung von digitalen Grundkompetenzen liegen, in der Entwicklung leicht zugänglicher digitaler Informationswege, im Bereich der Entrepreneur- und Start-up-Szene, der Digitalisierung in der Berufsbildung oder auch in der Gestaltung von Konzepten für NGO, die sich online für demokratische Teilhabe einsetzen
  • Einsätze können sich auch auf die Herausforderung beziehen, innovative Lösungen für den Zugang zum Internet dort zu finden, wo kein Breitband existiert oder für diejenigen, die kein Smartphone mit Datenflatrate besitzen
  • Digital Ambassadors arbeiten dabei oft in einem Team mit sich ergänzenden Kompetenzen und immer zusammen mit lokalen Partnern, mit denen sie die Lösungen gemeinsam gestalten und entwickeln

Ihr Profil

  • Hochschulstudienabschluss oder beruflicher Abschluss mit Bezug zu digitalem Wandel (Sozial-, Politik- oder Wirtschaftswissenschaften, soziale Arbeit, Pädagogik, Medien-, IKT-, Ingenieurswissenschaften oder Vergleichbares)
  • Affinität zum Themenfeld Digitale Transformation, verbunden mit erster praktischer Berufserfahrung (ggf. auch im Rahmen studienbegleitender, qualifizierter Praktika) und ersten Erfahrungen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit/ Internationale Zusammenarbeit
  • Ausgewiesene IT/ IKT-Kenntnisse und Erfahrungen und Verständnis für IT-Entwicklungen und IT/IKT-Projekte
  • Kenntnisse zur Förderung von "Digital Literacy" und Beratungsansätzen zu Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Interesse an Kooperations-/ Schnittstellen-Management und Prozessdesign/-gestaltung
  • Auslandserfahrung, möglichst im afrikanischen Raum, und Erfahrung in der Arbeit in interkulturellen Kontexten
  • Sensibilität für bzw. Erfahrung mit Ansätzen zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken sowie ein strukturierter Arbeitsstil mit einem hohen Maß an Selbstorganisation, Flexibilität und Kreativität
  • Sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse (je nach Standort), Deutschkenntnisse von Vorteil

Standortinformationen

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in den Ländern.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Die Feinstaubbelastung an manchen Einsatzorten überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Hinweise

Einsatzort: Haupt- und Provinzstädte in Afrika südlich der Sahara

Einsatzzeitraum: 12-24 Monate (plus 1 Monat Vorbereitung)

Frühester Beginn: 01.04.2022

Dieser Einsatz ist auch geeignet für ein gap-year.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Über uns

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Sie beraten staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen auf lokaler beziehungsweise kommunaler Ebene. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Grundlage für die Entsendung von Fachkräften im Entwicklungsdienst ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG).

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Wir möchten den Anteil von Menschen mit Behinderung erhöhen und würden uns über entsprechende Bewerbungen freuen.

Kontakt & Bewerbung

HR Services Kundenportal +49 6196/79-3200 [email protected]

Added 10 months ago - Updated 2 hours ago - Source: jobs.giz.de